Automatisierte Gesichtserkennung - Haben wir wirklich nichts zu verbergen?

China, 2019. Bürger*innen werden auf Schritt und Tritt überwacht und bewertet. Das Social Credit System ist Alltag in China und zur Durchsetzung werden auch weitläufig Videokameras mit automatisierter Gesichtserkennung eingesetzt. Wie sieht es in Deutschland aus? Videoüberwachung an Bahnhöfen ist mittlerweile Alltag, doch die Einführung von automatisierte Gesichts- und Verhaltenserkennung steckt noch in der Testphase. Aber insbesondere nach Vorfällen wie in Frankfurt werden Rufe nach mehr Sicherheit lauter.
Doch erhöhen solche automatisierten Systeme unsere Sicherheit? Und was macht das Gefühl der permanenten Überwachung mit uns? Ein Vortrag von Digitale Freiheit, einer Initiative für Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung. Mit politischen Aktionen und Partys tragen wir das Thema Überwachung kritisch in die Öffentlichkeit.

https://digitale-freiheit.jetzt/

Dieser Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Just Science? Ein kritischer Blick auf Wissenschaften." und findet am Montag den 18.11.2019 um 18:00 im ZHG 007 (zentrales Höhrsaalgebäude der Uni Göttingen) statt.