Basisdemokratisches Bündnis:

Geschlechterverhältnisse

[Bild]

In dieser Rubrik behandeln wir bestehende Geschlechterverhältnisse. Themen sind unter anderem die strukturelle Benachteiligung von Frauen und sexualisierte Gewalt (Patriarchat), Diskreminierung und Verfolgung von Ausgeschlossenen durch Zweigeschlechtlichkeit, Heteronormativität/Homophobie sowie Sexismus im Allgemeinen.
Vom Mo, 12.10.09

Sexistische Kackscheiße!

Frauen sind Frauen und Männer sind Männer - deswegen können die einen mit der Bohrmaschine umgehen, während die anderen dafür multi-tasking-fähig und auch viel emotionaler sind. Wer davon ausgeht, hat einen wichtigen Punkt übersehen: Geschlecht wird gemacht! mehr...

Vom Mi, 03.01.07

Politik im Patriarchat

Im Folgenden soll ein geschlechtssensibler Begriff von Politik skizziert werden, der die neutral und unabhängig erscheinende Spähre der Politik zu erfassen versucht als eingebettet in einer Gesellschaftsformation, die von verschiedenen Ideologien und Herrschaftsverhältnissen durchzogen ist. Eines davon, wenngleich nicht das einzige, ist das (moderne) Geschlechterverhältnis, dessen Wirken als Ausschließungs- und Normierungsmechanismus viel zu oft unterschätzt und ausgeklammert wird. mehr...

Vom Sa, 29.01.05

Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen verstärkt Geschlechterhierarchien

Der Bolognaprozess ist eins der zentralen Themen in der derzeitigen Veränderung der Hochschullandschaft. Das Konzept hierzu wurde 1999 in Bologna der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Kernpunkte des Konzepts sind Modularisierung von Studiengängen und die flächendeckende Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen in den beteiligten europäischen Ländern. Während der Bachelor stark an den konkreten Forderungen der Arbeitgebenden orientiert ist, ist erst im Master-Studium eine fachwissenschaftliche Spezialisierung möglich. Diese Möglichkeit sollen aber nach der bisherigen Planung maximal 50% der Studierenden haben. So wird eine Aufteilung der Studierenden in eine große Gruppe von eingeschränkt Qualifizierten und eine kleinere Gruppe der Bildungselite vorangetrieben. mehr...

Vom Mo, 02.01.06

Gender Mainstreaming -

Der Begriff Gender Mainstreaming (im folgenden GM) taucht in der letzten Zeit immer häufiger auf. Doch was steckt hinter diesem Konzept? Was bedeutet es im Konkreten und wem nutzt es? Im Folgendem werden die Ideen, die hinter Gender Mainstreaming stehen erläutert und kritisch durchleuchtet. mehr...

Vom Mo, 02.01.06

Sprache als HERRschaft

Die Rolle der Sprache in Geschlechterverhältnissen. mehr...

Vom Mo, 02.01.06

Die Geschlechtermatrix

Die Zuordnung in bestimmte Geschlechterrollen mit entsprechender Bevor- oder Benachteiligung ist wohl eines der verbreitetsten und hartnäckigsten Herrschaftsverhältnisse in der Geschichte. Mit diesem Artikel sollen einige Grundbegriffe geklärt werden, mit denen Geschlechterverhältnisse erfasst werden können. mehr...


Dieser Artikel ist abrufbar unter: //www.bb-goettingen.de/381