Basisdemokratisches Bündnis:

Bachelor/Master-Kritik

[Bild]

EU-weit wird momentan der "Bildungssektor" umgepflügt: Bologna-Prozess lautet der Name des Programms, der die europäischen Hochschulen angleichen und bestehende Strukturen zerschlagen soll. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Prozesses ist die Einführung von einheitlichen Bachelor/Master-Studiengängen. Inzwischen hat die Einführung des Bachelor sich als einschneidenster Angriff auf selbstbestimmte und kritische Bildung bewiesen.

Vom Mo, 12.10.09

Das Bachelor- und Mastersystem. Eine Kritik.

Montags um zehn in der Vorlesung, noch halb im Schlaf, gerade erst über den ersten Kaffee weggekommen. In der Viertelstunde, die noch bleibt, bis die Person vorn alleine reden wird, kreisen die Gespräche der Kommiliton*innen durch den Saal. Die bestimmenden Themen dabei sind vor allem, was mensch am Wochenende nicht geschafft hat, wie viele Texte in den nächsten Tagen noch zu lesen sind, das Referat, das noch zu halten und die Essays, die noch zu schreiben sind - und dass in ein paar Wochen die Klausuren anstehen. mehr...

Vom So, 11.10.09

Der Turmbau zu BAbel

Seit wenigen Jahren kann mensch in Göttingen nur noch in den neuen BA/MA Studiengängen studieren. Beschwerden und Probleme häufen sich, die Beratenden- und Prüfungsämter beginnen zu verzweifeln, von den Studierenden ganz zu schweigen. Zeit also, eine Zwischenbilanz zu ziehen. mehr...

Vom Do, 18.06.09

Training in Unterwerfungskompetenz

Die Struktur des BA/MA erzieht zur Unmündigkeit. Dem ist aber nicht durch individualisiertes Handeln abzuhelfen. mehr...

Vom Do, 28.05.09

Bildung im Wandel

Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht Hochschulrankings, Leitartikel und Titelthemen über die Situation an deutschen Unis berichten. Inzwischen dürfte klar sein, dass es sich um ein Thema von staatstragender Wichtigkeit handeln muss, an dem verschiedenste Akteure ein vitales Interesse haben. mehr...

Vom Di, 13.01.09

Studium als Unterwerfungsinstanz

In den letzten Jahren ist in vielen gesellschaftlichen Bereichen durchregiert worden. Das bislang privateste, das Ich, wurde als ökonomische Ressource entdeckt. Der direkte Konkurrenzkampf zwischen den Einzelnen sollte die Lösung sein für zunehmend enger werdende Handlungsspielräume. mehr...

Vom Di, 13.01.09

Schlechte Umsetzung mit System

Im Rahmen der Bachelor-Studiengänge läuft nicht immer alles rund. Das war auch in der letzten AstA-Revista zu lesen, der recht regelmäßig erscheinenden Zeitung des amtierenden AstA. Dort hatte die ehemalige Außenreferentin Imke Buß (ADF) ihre ganz persönliche Interpretation des Bologna-Prozesses dargestellt. mehr...

Vom Di, 15.07.08

Gartenzwerging - Bachelor macht alles gleich

Der Bachelor kann als eine Art „Taylorisierung des Studiums“ beschrieben werden. mehr...

Vom Do, 29.03.07

Schlimmer geht immer

Bachelor/Master, Bologna-Prozess und Modularisierung - Schlagworte, die den momentanten Umbau des europäischen Bildungssystems umschreiben. Der Artikel "Schlimmer geht immer" geht der Frage nach, welches Konzept von Bildungpolitik eigentlich hinter den aktuellen Umstrukturierengen steckt, und mit welchen ökonomischen Entwicklungen diese zusammenhängen. mehr...

Vom So, 07.01.07

Kleine Erfolge im Kampf um den Bachelor

Dass an der Uni vieles passiert, dass weder sinnvoll noch angenehm ist, zeigt das Beispiel der Anwesenheitslisten. Sie wurden in vielen Vorlesungen eingeführt, obwohl diese weder zwingend, noch optional aus der Allgemeinen Prüfungsordnung hervorgehen. Gleichzeitig zeigt dieses Beispiel auch, wie Eigeninitiative von Seiten der Studierenden durchaus etwas verändern kann: Diesem Disziplinierungsinstrument wurde von betroffenen Studierenden erfolgreich das Handwerk gelegt. mehr...

Vom So, 08.10.06

Ein Jahr Bachelor

Seit genau einem Jahr ist es möglich, in Göttingen mit dem Ziel Bachelor und der Studienrichtung Lehramt zu studieren. Zu diesem Jahr ist es dann erstmals möglich, auch ohne Lehramtsoption ?Bachelor? zu studieren. In beiden Fällen wurden Versprechungen nicht gehalten, teilweise ist das Studium nicht studierbar. Beschwerden und Probleme häufen sich, die Beratenden und Prüfungsämter beginnen zu verzweifeln, von den Studierenden ganz zu schweigen. Zeit also, eine Zwischenbilanz zu ziehen. mehr...

Vom Do, 09.12.04

Bologna oder Frikassee

Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit wird der Europäische Hochschulraum umgepflügt ? die Aussaat heißt Neoliberalismus. mehr...

Vom Mo, 02.01.06

Bachelor - Master of Disaster

Die Probleme bei der Einführung des Lehramts-Bachelor bestätigen die meisten Vorbehalte. Ein Blick auf das, was auf uns zukommt: mehr...

Vom Fr, 02.12.05

Never trust the Bachelor!

Der Uni-Präsident von Figura wird die Entwürfe für die Bachelor-Studiengänge Pädagogik, Politik- und Sportwissenschaften nicht zur Akkreditierung einreichen. Das verkündete er am 10.11. auf der Fakultätsratssitzung der SoWis, und besiegelte damit das faktische Ende dieser drei Fächer. Einen Bachelor einzuführen könne er nicht verantworten, da unter den gegebenen Umständen die erforderliche Lehrqualität nicht zu garantieren sei, so seine Begründung. mehr...

Vom Sa, 29.01.05

Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen verstärkt Geschlechterhierarchien

Der Bolognaprozess ist eins der zentralen Themen in der derzeitigen Veränderung der Hochschullandschaft. Das Konzept hierzu wurde 1999 in Bologna der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Kernpunkte des Konzepts sind Modularisierung von Studiengängen und die flächendeckende Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen in den beteiligten europäischen Ländern. Während der Bachelor stark an den konkreten Forderungen der Arbeitgebenden orientiert ist, ist erst im Master-Studium eine fachwissenschaftliche Spezialisierung möglich. Diese Möglichkeit sollen aber nach der bisherigen Planung maximal 50% der Studierenden haben. So wird eine Aufteilung der Studierenden in eine große Gruppe von eingeschränkt Qualifizierten und eine kleinere Gruppe der Bildungselite vorangetrieben. mehr...

Vom Sa, 29.01.05

Bachelorette:

Die Umstellung der Studienabschlüsse von Diplom/Magister auf B.A./M.A. schreiten mit großen Schritten voran. mehr...


Dieser Artikel ist abrufbar unter: //www.bb-goettingen.de/37