Basisdemokratisches Bündnis:

Materialistische Staatstheorie

Aktualität und Kritik

Auf dieser Seite findest du alle Infos zum Autonomen Seminar "Materialistische Staatstheorie - Aktualität und Kritik" im Wintersemester 2009 / 2010.

Inhalt:

An den Staat werden aus unterschiedlichsten Richtungen Anforderungen gestellt. Sei es Sicherheit oder Eigentum zu garantieren, sozialen Ausgleich zu schaffen, den Klimawandel zu verhüten oder die Bürgerrechte zu schützen. Forderungen jedenfalls sind schnell gestellt. Die Frage wer oder was der Staat eigentlich ist scheint auf den ersten Blick klar. Bei näherer theoretischer Auseinandersetzung wird allerdings deutlich, dass es sehr unterschiedliche Staatsverständnisse gibt, die dann auch in unterschiedlichsten (politischen) Strategien aufgehen. In diesem Seminar wollen wir versuchen den Staat aus materialistischer Perspektive theoretisch zu fassen. Dabei sollen sowohl ältere Ansätze wie die von Marx und Engels, als auch aktuellere staatstheoretische Debatten abgehandelt werden, sowie die Frage nach der Notwendigkeit einer Staatskritik (u.a. aus feministischer Perspektive) aufgeworfen werden. Das Seminar findet Donnerstags von 18:00 - 20:00 Uhr im VG 2.104 statt. im UniVZ ist das Seminar auffindbar unter: UniVZ Link Im Stud.IP könnt ihr euch anmelden. Dort gibts bald Texte und die Referate/Co-Referate. Den Seminarplan könnt ihr hier runterladen.

Einführende Audiovorträge

- Anita Fischer zur Einführung in die feministische Staatskritik (-theorie) - Fabian Wagner zur Einführung in die materialistische Staatstheorie - Ingo Elbe: Überblick über die materialistische Staatstheorie

Literatur als PDF

- Demirovic, Alex: Zu welchem Zweck und auf welche Weise den Staat kritisieren?. In Wöhl, Stefanie (Hrsg.): Staatstheorie vor neuen Herausforderungen – Analyse und Kritik. Westfälisches Dampfboot 2008. S. 24 – 47 - Stützle, Ingo: Staatstheorien oder "BeckenrandschwimmerInnen der Welt vereinigt euch!". Im Internet unter: http://www.trend.infopartisan.net/trd0705/t110705.html

Vom Do, 27.05.10

Autonomes Seminar "materialistische Staatstheorie" abgeschlossen

Im Wintersemester 2009/2010 haben wir ein Autonomes Seminar zu "materialistischer Staatstheorie" organisiert. Wir haben gemeinsam versucht einen kritischen Begriff vom Staat zu entwickeln, der den aktuellen politischen Entwicklungen gerecht wird und die unterschiedlichen emanzipatorischen Debatten um den Staat berücksichtigt. Hier dokumentieren wir noch einmal den Einladungstext und weisen darauf hin, dass es möglicherweise im Wintersemester 2010/2011 wieder ein Autonomes Seminar geben wird.
---
An den Staat werden aus unterschiedlichsten Richtungen Anforderungen gestellt. Sei es Sicherheit oder Eigentum zu garantieren, sozialen Ausgleich zu schaffen, den Klimawandel zu verhüten oder die Bürgerrechte zu schützen. Forderungen jedenfalls sind schnell gestellt. Die Frage wer oder was der Staat eigentlich ist scheint auf den ersten Blick klar. Bei näherer theoretischer Auseinandersetzung wird allerdings deutlich, dass es sehr unterschiedliche Staatsverständnisse gibt, die dann auch in unterschiedlichsten (politischen) Strategien aufgehen. In diesem Seminar wollen wir versuchen den Staat aus materialistischer Perspektive theoretisch zu fassen. Dabei sollen sowohl ältere Ansätze wie die von Marx und Engels, als auch aktuellere staatstheoretische Debatten abgehandelt werden, sowie die Frage nach der Notwendigkeit einer Staatskritik (u.a. aus feministischer Perspektive) aufgeworfen werden. mehr...

Vom Do, 05.11.09

Seminarplan

Auf dieser Seite findest du eine aktuelle Übersicht über das Seminar. mehr...


Dieser Artikel ist abrufbar unter: //www.bb-goettingen.de/1711